Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich

Sparkassen-Chat

Sie haben Fragen?

Chatten Sie mit uns. Klicken Sie dazu auf den Button und geben Sie Ihren Namen an.

SSL verschlüsselte Übertragung

Telefonische Erreichbarkeit:

Mo. - Fr. 8:00 - 19:00 Uhr
Sa. 8:00 - 13:00  Uhr

Wir im Social Web
Unsere BLZ & BIC
BLZ68350048
BICSKLODE66XXX

Guthaben bei Schweizer Pensionskassen

Nutzen Sie Ihren Vorteil

Guthaben bei Schweizer Pensionskassen

Nutzen Sie Ihren Vorteil

Vorteile

Ihre Vorteile

Die Kapitalleistung (Obligatorium) aus einer Schweizer Pensionskasse oder einem Freizügigkeitskonto kann steuerfrei nach Deutschland übertragen und in eine Basisrente-„Rürup-Rente" einbezahlt werden.

Vorteile einer Übertragung:

  • Kapital muss in Deutschland nicht versteuert werden
  • Kein Kursrisiko mehr (bei AHV-Rente keine Wahlmöglichkeit, die AHV-Rente muss in CHF ausbezahlt werden)
  • Häufig höhere Rente als aus einer Schweizer Pensionskasse
  • Wesentlich bessere Verzinsung als auf einem Freizügigkeitskonto
  • Rückerstattung der abgeführten Quellensteuer  (bei ehemals privat-rechtlichen Arbeitgebern)
  • Besteuerung der Rente analog der gesetzlichen Rentenversicherung / bzw. AHV

Grenzgänger, die aus der Schweiz zurückgekehrt sind, haben oft hohe Guthaben bei Schweizer Pensionskassen. Bei Erreichen des Rentenalters würden diese Guthaben als Rente in Schweizer Franken ausgezahlt. Alternativ können die Summen (i.d.R. das Obligatorium) steuerfrei nach Deutschland transferiert werden, wenn sie in eine Basisrente (Rürup-Vertrag) eingezahlt werden. Die üblichen Maximalbeträge gelten dann nicht.

Stufen der Altersversorgung

Die Stufen der Altersversorgung

Es gibt in der Schweiz mehrere Stufen der gesetzlichen Altersversorgung: 

Die Grundversorgung besteht bei der AHV und ist das Pendant zur deutschen gesetzlichen Rentenversicherung.
In einer zweiten Stufe gibt es Pensionskassen, die ebenfalls vom Arbeitgeber bezahlt werden.

Der Beitrag bzw. das Guthaben der Pensionskasse unterteilt sich in einen obligatorischen sowie einen überobligatorischen Teil. Die genaue Aufteilung ist aus der Übersicht ersichtlich, die jeder Beschäftigte in der Schweiz regelmäßig bekommt.

Wenn der Grenzgänger seine Beschäftigung in der Schweiz beendet (wg. Eintritt in Rente), hat er zwei Möglichkeiten: Er kann eine lebenslange Rente aus der Pensionskasse oder aber eine Kapital-Abfindung wählen. Die Regularien für die Ausübung des Wahlrechts sind bei den Pensionskassen unterschiedlich und sind aus den Statuten ersichtlich, die jeder Beschäftigte hat. 
Falls sich der Arbeitnehmer für die Kapitalzahlung entscheidet, wird das Guthaben auf ein sogenanntes "Freizügigkeitskonto" ausgezahlt. Solange das Geld dort liegt, gilt es steuerlich als noch nicht zugeflossen. Erst wenn von dort verfügt wird, zieht das Schweizer Finanzamt zunächst rund 10 % Quellensteuer (kantonal unterschiedlich) ab. Wenn das Obligatorium nach Deutschland transferiert wird, gilt es hier als Einnahme und muss im Jahr des Zugangs als Einkommen versteuert werden. Insgesamt also eine wenig attraktive Variante. 
Der deutsche Arbeitnehmer kann das Obligatorium jedoch in einen Basisrentenvertrag einzahlen. Er unterliegt dann nicht der üblichen Begrenzung auf 23.362 / 46.724 Euro und der Betrag bleibt einkommensteuerfrei. Auch die Schweizer Quellensteuer wird i.d.R. erstattet. Bei ehemals öffentlich-rechtlichen Arbeitgebern wird  die Quellensteuer unter Umständen nicht erstattet.
Unter gewissen Voraussetzungen kann ein Teil der Kapitalauszahlung sogar komplett steuerfrei nach Deutschland transferiert werden. Als Alternative zur Basisrente stehen dann Rentenmodelle mit mehr Gestaltungsspielraum zur Verfügung.
Die Übertragung eines Guthabens aus Schweizer Pensionskassen ist von vielen Faktoren abhängig. Lassen Sie sich individuell von unseren Experten beraten. Das Ergebnis und muss zwingend abschließend mit einem Steuerberater besprochen werden! 

Diese Vorgehensweise hat folgende Vorteile:  

  • kein Kursrisiko mehr (das Kursrisiko der AHV-Rente bleibt)
  • deutlich höhere Verzinsung während der Zeit bis Rentenbeginn
  • häufig höhere Renten aus dem verfügbaren Kapital als in der Schweiz
  • Versteuerung der Rente aus dem Rürup-Vertrag ist gleich wie bei der Rente aus der Schweiz

Die Abwicklung ( Auszahlung, Übertragung, Erstattung Quellensteuer) bieten wir unseren Kunden als kostenlosen Service. Sprechen Sie mit Ihrem Kundenberater.

 Cookie Branding
i